Verwenden von Funktionen

Funktionen können Sie in Excel verwenden, um komplexe Berechnungen auszuführen. Eine Funktion besteht aus ihrem Namen und den Argumenten, welche in Klammern angegeben werden. Falls mehrere Argumente benötigt werden, müssen sie durch ein Semikolon abgetrennt werde.

z.B.         =SUMME(A2:A5;B12)

Funktionen können manuell oder mit Hilfe eines Assistenten erstellt werden.

Die Funktionen Summe, Mittelwert, Anzahl, Min, Max

Beispieldatei: Immobilien.xlsx

Die Funktionen Summe, Mittelwert, Anzahl, Min, Max sind über das Symbol Summe im Register Start zugänglich. Markieren Sie zuerst die Zelle, in der das Ergebnis stehen soll und wählen Sie im Listenfeld der Funktion Summe die gewünschte Funktion aus. Sie wird in die markierte Zelle eingefügt und Excel erkennt eventuell einen geeigneten Zellbereich, der Zahlen enthält. Falls Sie andere Zellen für die Berechnung nutzen möchten, markieren Sie diese nun mit der Maus, sie werden in die Funktion übernommen.

Berechnungsergebnisse können auch in der Statuszeile angezeigt werden. Markieren Sie dazu den Zellbereich mit den Zahlen und Sie sehen in der Statuszeile die wichtigsten Auswertungsfunktionen.

Beispieldatei herunterladen

Beispieldatei: Fuhrpark

Ziel ist die Berechnung der Gesamtkosten, die im Laufe des Jahres für alle Fahrzeuge angefallen sind.

Hier soll berechnet werden, wie viele km jedes Fahrzeug im Jahr gefahren ist. Dabei werden nur die Zahlen des 1. – 4. Quartals berücksichtigt. Ebenso beim Mittelwert.

Unter den Quartalsspalten werden die km aller PKW und aller LKW summiert.

In den Zeilen 16 und 17 werden die berechneten km mit den Kosten pro km multipliziert. Dabei wird beim Bezug auf die Zellen C16 und C17 (Kosten je km) ein absoluter Bezug benötigt. Es genügt, wenn das $-Zeichen vor dem C steht. So kann die Funktion nach rechts und auch nach unten kopiert werden.

In den Zellen C20 und C21 erfolgt die Summierung der Kosten für die LKW und PKW.

Beispieldatei downloaden

Der Funktionsassistent

Beispieldatei: Runden.xlsx

Um weitere Funktionen zu nutzen, können Sie über das Symbol  den Funktionsassistenten öffnen. Die verfügbaren Funktionen sind in Kategorien eingeteilt, Excel zeigt zunächst die Kategorie „Zuletzt verwendet“ an. Wählen Sie die Kategorie „Alle“ aus, um alle Funktionen zu sehen. Hier können Sie die gewünschte Funktion auswählen, es öffnet sich der Funktionsassistent.

Wählen Sie nun die gewünschte Funktion aus der Liste aus. Excel zeigt unter der Auswahlliste den allgemeinen Syntax sowie den Verwendungszweck der Funktion an. 

Bestätigen Sie nun Ihre Auswahl. Excel öffnet im nächsten Schritt das Dialogfeld zur Eingabe der Argumente.

Das Grundgerüst der Funktion fügt Excel selbstständig in die Zelle ein, geben Sie die Argumente der Funktion ein. Dabei können Zellbezüge durch Anklicken mit der Maus hergestellt werden. 

Wenn der Cursor in einer Eingabezeile steht, zeigt Excel darunter eine Beschreibung für das Argument an, so können Sie sich über die benötigten Werte informieren.

Bestätigen Sie dann die Eingabe mit OK.

Falls eine Funktion nochmals bearbeitet werden soll, markieren Sie die entsprechende Zelle

und klicken Sie auf das Symbol  (Tastenkombination [Umschalt]+ [F3]). Excel öffnet erneut das Dialogfeld zur Bearbeitung der Argumente.

Sie finden die verfügbaren Funktionen ebenfalls im Register Formeln, hier sind die Kategorien von Funktionen zu sehen.

Sie können die gewünschte Kategorie anklicken und in der geöffneten Liste die gewünschte Funktion auswählen. Excel fügt die Funktion in die markierte Zelle ein und öffnet den Funktionsassistenten.

Beispieldatei downloaden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.