Verschachtelte Funktionen

Beispieldatei: Verschachtelte Funktionen-Zensur.xlsx

Funktionen können ineinander verschachtelt werden. Dabei wird zuerst die „innere“ Funktion berechnet und das Ergebnis dient dann sogleich als Argument für die „äußere“ Funktion. In bestimmten Fällen kann es erforderlich sein, eine Funktion als eines der Argumente einer anderen Funktion zu verwenden. Zum Beispiel verwendet die nachfolgende Formel in der Funktion RUNDEN die Funktion MITTELWERT. Zuerst wird der Mittelwert berechnet, dann gerundet. Natürlich kann man die gesamte geschachtelte Funktion manuell eingeben, aber es ist auch möglich, den Eingabeassistenten dafür zu verwenden. Insbesondere bei komplizierteren Funktionen ist diese Methode sehr nützlich.

Im Beispiel soll der Mittelwert der Noten berechnet und dieser gleich auf null Kommastellen gerundet werden. 

Formel in Zelle G3:          =Runden(            dann

 Symbol „Funktion“ anklicken. Der Funktionsassistent öffnet sich und zeigt die Funktion RUNDEN an.

Sprechblase: rechteckig mit abgerundeten Ecken: Hier in der Bearbeitungsleiste auf den Namen der Funktion klicken, um diese Funktion im Assistenten anzuzeigen.
  • Bei Eingabe über den Assistenten wird zuerst die Funktion RUNDEN aufgerufen. 
  • Um zusätzlich die Funktion Mittelwert einzufügen, klicken Sie auf das Listenfeld Funktion. (Diese Liste haben Sie bereits als Namensfeld kennengelernt. Bei der Bearbeitung einer Funktion hat dieses Feld aber eine andere Aufgabe, es stellt weitere Funktionen zur Verfügung, die in die bestehende Funktion eingefügt werden können.)
  • Dadurch wird die Mittelwert-Funktion eingefügt und kann bearbeitet werden. Um im Assistenten wieder die vorherige Funktion RUNDEN anzuzeigen, klicken Sie in der Bearbeitungsleiste auf den Namen der Funktion.
  • Als Ergebnis erhalten wir den Mittelwert der Zahlen, der auch gleich auf 0 Kommastellen gerundet wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.